hundeschule.jpg

Einzeltraining
für Mensch-Hund-Teams

 

Bei diesen Themen stehen wir dir mit deinem Hund zur Seite:

  • Leinenführigkeit, an lockerer Leine gehen

  • Leinenaggression bei Hundebegegnungen

  • Kontrollieren des natürlichen Impulses

  • Sicherer Rückruf

  • Kontrolle auf Distanz (Radius einhalten und Einflussnahme auf den Hund auf Distanz)

  • Aggressives Verhalten gegenüber Artgenossen und Menschen

  • Ruhe und Gelassenheit

  • Kontrollierte Begegnungen mit Artgenossen

  • Unkontrolliertes Bellen

  • Antigiftköder-Training

 

Einzeltraining

Ein Einzeltraining besteht aus einer Trainingseinheit draussen, bei dir zu Hause oder in Ausnahmefällen auf unserem Gelände, deinem individuellen E-Learning-Portal und WhatsApp-Support

Einzeltraining - Ablauf des ersten Trainings

  1. Vor unserem ersten Treffen erhältst du einen Online-Fragebogen, damit wir uns einen ersten Eindruck über eure Situation machen können.

  2. Im Anschluss legen wir den Treffpunkt fest. Die meisten Einzeltrainings finden da statt, wo das Verhalten, welches geändert werden soll, sich zeigt.

  3. Die erste Trainingseinheit dauert zwischen 60 und 180 Minuten und beinhaltet die Situationsanalyse und Anamnese sowie die ersten Trainingsansätze.

  4. Folgetrainings dauern in der Regel 60 Minuten.

Jedes Mensch-Hund-Team ist einzigartig, was Charakter, Bedürfnisse und Tagesstruktur angeht. Es gibt bekanntlich verschiedene Wege nach Rom und so ist es auch mit den Wegen zum erzogenen Hund. Du erhältst von uns ein auf dein Team konzipiertes Training.

Das vor Ort Training findet am vereinbarten Treffpunkt statt.

Preis Einzeltraining
CHF 150.00 pro 60 Minuten

Bei schwerwiegenden Verhaltensauffälligkeiten solltest du bis zu drei Stunden für das erste Training einrechnen.
Anfahrtsweg: kostenlos bis 15 km ab dem jeweiligen Trainerstandort, darüber hinaus CHF 1.00 pro Kilometer.


Einzeltraining als Online Training

Gewisse Themen können, sofern ein Vor-Ort-Training nicht möglich ist, online erarbeitet werden. Das Online Training führen wir in Form einer Videokonferenz durch. Dazu brauchst du ein Smartphone oder Notebook mit Kamera sowie eine Internetverbindung. Bei gewissen Themen ist es hilfreich, wenn jemand dich begleitet das Smartphone bedient, damit ich sehen kann, was du mit deinem Hund machst. Über den Lautsprecher des Smartphones kann ich dich 1:1 coachen, denn ich sehe, was du machst und du kannst mich hören.

Trainingsdokumentation im E-Learning-Portal

Du erhältst deine individuelle Trainingsdokumentation, wie Anleitung, Videos oder Trainingspläne in deinem eigenen E-Learning-Portal. So kannst du jeder Zeit nachschauen und weisst, was zu tun ist.

So kannst du dich in unserer Trainingseinheit voll und ganz auf das Training konzentrieren und brauchst dir keine Notizen zu machen.

Whatsapp Support

Auch nach unserer Trainingseinheit bist du nicht alleine. Mir liegt jedes Mensch-Hund-Team am Herzen und so betreue ich auch jedes Team. Du kannst uns fast jederzeit via WhatsApp kontaktieren, uns Videos, Sprach- oder Textnachrichten senden und wir unterstützen dich mit deinem Hund in nützlicher Frist aus der Ferne.

 

Die richtige Hundeerziehung lohnt sich

Egal wie alt, jeder Hund kann etwas lernen

Um einen Hund zu erziehen ist heute der richtige Tag. In jedem Alter sind Hunde fähig, etwas zu lernen.

Im Einzeltraining arbeiten wir gemeinsam an deinen Themen und können auf die Bedürfnisse und Besonderheiten deines Hundes eingehen. Auch nach dem Training bin ich für dich da und stehe dir via WhatsApp-Support zur Seite, wenn du Fragen hast, nicht weiterkommst oder auch einfach mal wieder einen Motivationsschub brauchst.

Beginn jetzt, wenn du das Verhalten deines Hundes verändern möchtest.

 

Leinenführigkeit

Ruhe und Gelassenheit

Kontrollieren des natürlichen Impulses

Jeder Hund, egal wie alt, kann lernen, ohne zu ziehen an der Leine zu gehen. Ich arbeite ohne Futter beim Thema Leinenführigkeit und setze stattdessen auf Soziales Lernen. Bei korrekter Umsetzung deinerseits sind im Durchschnitt rund drei Lektionen nötig, bis dein Hund an lockerer Leine mit dir mit geht. Danach ist die Generalisierung wichtig. Das heisst, dass das Gelernte konsequent umgesetzt wird, damit sich der Hund daran gewöhnt, in jeder Situation auf deine Führung zu zählen.

Dein Hund fordert ständig und du hast das Gefühl, dass du ihn noch viel mehr beschäftigen müsstest? In den meisten Fällen ist das Gegenteil der Fall. Wer einen ruhigen Hund als Begleiter haben möchte, der sollte Ruhe vermitteln. Mit der richtigen Tagesstruktur und einer guten Mischung aus Erziehung und Auslastung wird auch dein Hund ruhig und gelassen. Wir schauen uns gemeinsam an, was dir wichtig ist, an welche Strukturen du gebunden bist und schaffen die Voraussetzungen dafür, dass dein Hund ruhen kann.

Dein Hund geht jedem seiner Triebe nach und ist dann nicht mehr zu stoppen? Er kann nicht warten, wenn du ihm sein Futter gibst, rennt ohne bei dir nach zu fragen zu anderen Hunden hin, frisst alles auf, was vor seiner Nase liegt? Ein Hund, der eine gute Impulskontrolle hat, muss nicht jedem Impuls sofort nachgehen, sondern kann den Hintern auch mal still halten. Gemeinsam schauen wir uns an, wo dein Hund in Sachen Impulskontrolle steht und erarbeiten ein wirkungsvolles Training.

Sicherer Rückruf

Kontrolle auf Distanz (Radius einhalten & Platz auf Distanz)

Aggressives Verhalten gegenüber Artgenossen

Von einem sicheren Rückruf spricht man dann, wenn der Hund aus JEDER Situation ohne wenn und aber zuverlässig abgerufen werden kann. Das ist die Voraussetzung dafür, dass der Hund überhaupt von der Leine gelassen und ein Leben in Freiheit geniessen darf. Für dieses Ziel sind durchschnittlich zwei Lektionen nötig. Selbstverständlich musst du das Gelernte konsequent anwenden, damit du langfristig Erfolg hast.

Du magst deinen Hund nicht alle paar Meter zu dir zurückrufen, sondern willst, dass er sich in einem angemessenen Radius um dich herum bewegt? Zudem willst du in Gefahrensituationen deinen Hund mit dem Platzkommando ausserhalb der Gefahrenzone wissen? Diese Ziele müssen kleinschrittig aufgebaut werden. Wir schauen, wo dein Hund steht und was nötig ist, um diese Ziele zu erreichen.

Hier gibt es verschiedene Ausprägungen von Aggression. Nach dem ich mir gemeinsam mit dir angeschaut habe, mit welcher Art von Aggression wir es zu tun haben, definieren wir die weiteren Schritte. In gewissen Fällen ist ein vorgängiger Wesenstest notwendig, um das richtige Training ausarbeiten zu können.

Kontrollierte Begegnungen mit Artgenossen

Unkontrolliertes Bellen

Antigiftköder-Training

Dein Hund stürmt auf jeden Artgenossen zu, egal ob mit oder ohne Leine? An der Leine sind Hundebegegnungen der reinste Stress für dich und du würdest am liebsten nur noch ganz alleine hinter dem Mond spazieren gehen? Gemeinsam ändern wir das, damit du künftig Hundebegegnungen entspannt entgegen sehen kannst.

Egal ob zu Hause, unterwegs oder im Auto, dein Hund hat das Bedürfnis permanent zu kläffen und strapaziert deine Nerven und die deines Umfelds? Wir gehen der Ursache auf den Grund und erarbeiten ein wirksames Training, damit dein Hund ein entspannter Hund wird.

Giftköder sind der Horror eines jeden Hundehalters. Damit du dennoch ohne Sorge mit deinem Hund Spazieren gehen kannst und weisst, dass er nicht alles frisst, was da am Wegrand liegt, zeige ich dir, wie du das wirkungsvoll trainieren kannst. Dazu sind durchschnittlich zwei Lektionen notwendig.

 

Kundenbewertungen

Was meine Kunden sagen

 

Sehr kompetente Hundeschule mit viel Herz für Tier und Mensch. Die Zusammenarbeit macht richtig Spass und der Erfolg lässt nicht lange auf sich warten. Ich und meine Vierbeiner freuen sich schon auf die nächste Stunde. Weiter so!

Marion Kehl

Kanton Zürich und Umgebung

+41 (0) 77 526 94 66

©2020 by eDOGcation.ch | Datenschutz | Impressum

Abo-Formular

  • Instagram
  • Facebook
  • YouTube