Coronavirus Hund: Was jetzt zu tun ist

Die Lage spitzt sich von Tag zu Tag mehr zu. Schulen werden geschlossen und immer mehr Betriebe wie Gastronomie, Sportanlagen und Läden müssen geschlossen bleiben.


Coronavirus Hund: Wenn der Notfall eintritt

Wie du dich zudem für den Notfall (du musst selbst in Quarantäne) vorbereiten kannst, damit dein Hund weiterhin nach draussen kommt, wenn du keinen Garten hast:

  • Definiere bereits heute zwei Personen, die mit deinem Hund mehrmals täglich nach draussen gehen.

  • Organisiere für diese Personen eine eigene Leine, dass du darüber keine Erreger an die Betreuungsperson weiter gibst.

  • Schmuse nicht mit deinem Hund, denn auch in seinem Fell können Erreger haften bleiben.

  • Instruiere die Betreuungsperson, dass dein Hund ausschliesslich an der Leine ausgeführt wird und keinen Kontakt mit anderen Hunden hat, damit die Erreger beim Spielen nicht von Fell zu Fell weitergegeben werden.

  • Wenn du einen Balkon hast, richte dort eine Hundetoilette ein, damit sich dein Hund versäubern kann, wenn niemand mit deinem Hund nach draussen gehen kann.

  • Lasse dich online inspirieren und suche nach Beschäftigungen, die du drinnen mit deinem Hund unternehmen kannst. So kann der Hund zumindest geistig etwas beschäftigt werden.


Grundsätzlich rate ich auch allen, die selbst nicht von Quarantänemassnahmen betroffen sind, ihre Hunde nicht mit anderen Hunden in Kontakt treten zu lassen. Auch sollte der Hund am Wegrand an der Leine geführt werden um zu vermeiden, dass er seine Nase in menschliche Hinterlassenschaften aus dem Rachen steckt und so allenfalls Erreger aufnimmt und auf seinen Menschen überträgt.


eDOGcation führt zur Zeit noch alle Trainings, ob Gruppen- oder Einzellektionen, wie geplant durch. Zu den vom BAG vorgegebenen Verhaltensregeln gelten bei uns ab sofort diese zusätzlichen Regeln:


  • Zwischen allen Kursteilnehmenden und deren Hunden gilt ein Abstand von zwei Metern.

  • Zur Begrüssung werden keine Hände geschüttelt.

  • Bei uns gilt generell, dass die Hunde keinen Kontakt an der Leine haben. Das gilt in Zeiten des Coronavirus erst recht.

  • Die Trainer berühren keine Hunde oder Leinen von Kursteilnehmenden.


Alle aktuellen und wichtigen Informationen rund um das Coronavirus erhältst du auf der Seite des BAG.

 

Kanton Zürich und Umgebung

+41 (0) 77 526 94 66

©2020 by eDOGcation.ch | Datenschutz | Impressum

Abo-Formular

  • Instagram
  • Facebook
  • YouTube