hundetrainer-problemhunde.jpg

Problemhunde

Training und Resozialisierung

 

Hunde mit besonderen Herausforderungen

Der Begriff Problemhund ist nicht sehr schmeichelhaft. Dennoch gibt es Verhaltensweisen von Hunden, die unserer Gesellschaft nicht toleriert werden können. Der erste Schritt zur Veränderung ist das Erkennen des Problems. Dabei bevorzugen wir es, von Herausforderungen zu sprechen, die angepackt werden wollen.

 

Hundetrainer für Problemhunde

Unterschiedliche Verhalten eines Hundes können zum Problem für den Hundehalter oder sein Umfeld werden. Wir helfen dir, das Problem zu verstehen und Lösungsansätze für ein besseres Zusammenleben dafür zu erarbeiten.

Hilfe, mein Hund ist aggressiv

Aggression gehört zum Repertoire der Hundesprache. Sie ist nicht generell problematisch, setzt ein Hund dieses Kommunikationsinstrument wohldosiert ein, wenn er beispielsweise einen anderen Hund rügt, weil ihm dieser zu sehr auf die Pelle rückt. Problematisch wird aggressives Verhalten, wenn es ein normales Leben in der Familie oder der Gesellschaft einschränkt oder verunmöglicht. Aggression ist vielfältig. Ob angstmotivierte, ressourcenbedingte oder statusorientierte Aggression, es gilt, die Anzeichen dafür nicht zu ignorieren oder zu verharmlosen, sondern sich ernsthaft damit auseinander zu setzen.

Problemhundetraining - Ablauf des ersten Trainings

  1. Vor unserem ersten Treffen erhältst du einen Online-Fragebogen, damit wir uns einen ersten Eindruck über eure Situation machen können.

  2. Im Anschluss legen wir den Treffpunkt fest. Die meisten Problemhundetrainings finden da statt, wo das Verhalten, welches geändert werden soll, sich zeigt. Bei besonders schwerwiegenden Fällen arbeiten wir auf unserem eingezäunten Gelände. Der Ersttermin beinhaltet die Situationsanalyse und Anamnese sowie die ersten Trainingsansätze. Wir besprechen den Fragebogen, eure Wünsche und Prioritäten und legen erste Ziele fest.

  3. Im Anschluss wird ein mehrstufiger Trainingsplan ausgearbeitet, um den Hund langfristig zu Resozialisieren.

  4. Nach dem ersten Training erhälst du dein individuelles E-Learning-Portal, wo sämtliche Anleitungen, Infos und deinen Trainingsplan nachlesen kannst.


​Preis Einzeltraining
CHF 180.00 pro 60 Minuten

Bei schwerwiegenden Verhaltensauffälligkeiten solltest du bis zu drei Stunden für das erste Training einrechnen.

 
mad dog free day 2021.png

Mad Dog Free Day

Freitag, 16. April 2021

Wie bereits im Oktober 2020 führen wir erneut einen Mad Dog Free Day durch.

Du hast einen sogenannten Problemhund und fragst dich, wie schlimm es wirklich ist mit dem Aggressionspotenzial? Dann bewirb dich für den Mad Dog Free Day.

 

Kundenbewertungen

Was unsere Kunden sagen

 

Sehr kompetente Hundeschule mit viel Herz für Tier und Mensch. Die Zusammenarbeit macht richtig Spass und der Erfolg lässt nicht lange auf sich warten. Ich und meine Vierbeiner freuen sich schon auf die nächste Stunde. Weiter so!

Marion Kehl